Obwohl Ungarn mit dem Balaton den größten See in Mittel- und Westeuropa hat, sind die Hundestrände sehr rar. Das liegt aber nicht nur mangels der wenigen Seen, sondern auch an gesetzlichen Regelungen sowie der inakzeptanz der Gesellschaft. Nichts desto trotz findest du hier eine größere Auswahl der besten Hundestrände in Ungarn.

Großer See, aber nicht für Hunde

Der Plattensee in Ungarn mit einer Fläche von 592 km² zählt zu den Größten in Europa. Selbst der Bodensee mit 536 km² ist nicht größer. Doch trotz der großen Fläche des Balatons sind vor allem am Nordufer nur wenige Strände zu finden. Und wie es sie gesetzliche Regelung von 2008 möchte, sind Hunde an offiziellen Stränden verboten. Einen geeigneten Strand für Hunde zu finden ist bei dem Strandmangel dann schon schwer.

Neben dem Balaton gibt es noch weitere, aber viel kleinere Seen. So gibt es noch den Stausee Theiß-See (127 km²) im Nordosten, den Velencer-See (26 km²) nahe Budapest sowie einen Teil des Neusiedlersee. Daneben gibt es noch viele weitere kleine Seen, die aber meist von Anglervereinen reserviert sind.

Die Hundestrände in Ungarn

Auch wenn es nicht gerade einfach ist einen Hundestrand in Ungarn zu finden, hier eine Karte von offiziellen sowie inoffiziellen Strände für Hunde.

Kleiner Tipp: In Ungarn lassen sich sehr sehr viele alte Bergwerkseen finden. Hier ist das Baden sowohl für Hunde als auch für Menschen verboten, doch nichts desto trotz sind diese ein kleiner Geheimtipp. Viele Einheimischen verbringen hier ihre Sonnen- und Badestunden. Ärger von Behörden muss aber nicht zu erwarten sein. Bislang ist mir nicht bekannt geworden, dass hier einmal Strafen etc. vergeben worden sind.

Wer nicht gerade am Balaton einen Hundestrand sucht, der wird häufig an der Donau entlang etwas finden. Meine Top-Empfehlung, abgesehen von denen am Balaton, ist der See in Györújfalu neben Gjör. Hier ist zwar offiziell das Baden verboten, denoch treffen sich hier einige Einheimische. Das Wasser ist sehr klar und der Strand weitläufig. Auch wendet hier niemand etwas gegen die Hunde ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.