Italien ist schon seit Jahren ein beliebtes Urlaubsziel. Immer mehr Urlauber nehmen ihren Vierbeiner mit der natürlich auch Spaß im Meer haben sollte. Einen Hundestrand in Italien zu finden ist durch ein allgemeines Verbot nicht einfach. Daher gibt es hier von mir die Hundestrände in Italien übersichtlich auf einer Karte.

Hundestrände in Italien: Worauf muss man achten?

Bereits seit 1991 gibt es in Italien zwischen Juni und September ein Hundeverbot an Stränden am Meer als auch an Seen. Gelockert wurde das verbot dann im Jahr 2002 wodurch die Kommunen selbst entscheiden durften und Hundestrände einrichten dürfen. Mittlerweile haben auch die Kommunen das Interesse an Hundestrände in Italien bemerkt und nach und nach Strandabschnitte für unserer Vierbeiner eingerichtet. Doch auch hier gibt es Vorschriften die man besser einhält. Sonst kann es schnell mal teuer werden.

Erst einmal muss ein Hundestrand in Italien explizit auch als solch einer gekennzeichnet sein. In Italien werden diese meist Bau (Bau) Beach bezeichnet. Um an einen Hundestrand in Italien gehen zu können müssen natürlich die allgemeine Einreisebestimmungen für Hunde eingehalten werden. Dazu gehört unter anderem einen EU-Heimtierausweis, Mikrochip sowie die Leine. Sollte das fehlen, können die Kommunen ein empfindliches Bußgeld verhängen. Je nach Hundestrand in Italien können unterschiedliche Regelungen herschen. An bestimmten Stränden muss der Hund sogar angeleint werden oder je nach „Gefahrenlage“ sogar einen Maulkorb tragen. Es gibt sogar Hundestrände an denen nur eine bestimmte Anzahl an Hunden gleichzeitig in das Wasser dürfen. Solche spezielle Regelungen sind aber immer direkt am Strand an einer Tafel abzulesen.

Hundestrand in Italien mit Karte

Kommen wir zu der Karte von Hundestrände in Italien die wohl viele Suchen. Die folgende Strände für Hunde die auf der Karte verzeichnet sind stammen aus meiner Recherche, den Tipps von Lesern als auch meine eigene Erfahrungen. Letzterer werden unterhalb der Karte immer ausführlich beschrieben. Über die Richtigkeit übernehme ich auch keine Haftung. Auch können jederzeit Änderungen durch die Kommunen erfolgen.

Hier findest du eine extra Karte mit Hundestrände auf Sardienen.

Bau Bau Beach Jesolo

Obwohl der Strand von Jesolo Kilometer lang ist, gibt es nur einen öffentlichen Hundestrand, den Bau Bau Beach Jesolo. Da wir ihn in der Nebensaison besucht haben war er ein wenig günstiger als in der Hauptsaison. Ein Tagesticket kostet in der Hauptsaison zwischen 12 und 20 Euro, in der Nebensaison 10 bis 17 Euro. Eine genaue Preisliste des Hundestrandes von Jesolo gibt es hier als PDF-Datei.

Insgesamt hat uns der Hundestrand von Jesolo gut gefallen. Im Preis war ein Sonnenschirm und Liegestuhl mit dabei. Für den Hund gibt es saubere Duschen, ein Agility Feld und natürlich einen Wassernapf. Was ich zwar störend aber auch verständlich finde ist die dauernde Leinenpflicht. Da der Hundestrand in Jesolo kontrolliert ist, muss der Hund gechipt und geimpft sein. Daher den EU-Heimtierpass nicht vergessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.