Wenn der erste gemeinsame Campingurlaub mit dem Baby oder Kind ansteht benötigt es auch eine Reiseapotheke. Auch wenn die meisten Männer dabei nur den Kopf schütteln, hier ein paar Medikamente die beim Campen nicht fehlen sollten.

Vorbeugend

Aus Erfahrung kann ich sagen dass beim Camping doch mal häufiger die Kinder beim Spielen verletzen als nur im Wochenendtrip in Paris. Das liegt aber auch daran das die Kinder in der freien Natur unterwegs sind und einen recht großen Spielplatz haben. Sei es die felsigen Küsten mit Seeigeln in Kroatien, die steinigen Wanderwege in Italien oder der Kunstrasen in Frankreich. So ziemlich überall können sich unsere Kinder bestens verletzen.

Doch eine Reiseapotheke ist nicht vorbeugend da, sondern hilft dann, wenn es mal weh tuht. Innerhalb von Europa kann man in der Regel noch mit gutem gewissen Campen gehen ohne gleich mit Malaria oder mit Cholera zu erkranken. Doch gerade im warmen Mittelmeerraum hat sich auch schon die Tigermücke angesiedelt die das ein oder andere gefährliche Virus mitgebracht hat. Daher ist es ratsam schon Wochen vor dem Campingurlaub sich beim Arzt über mögliche Risiken aufklären zu lassen und gegebenfalls impfen zu lassen, gerade Kinder.

Verletzungen und Erkrankung

Wenn im Campingurlaub doch mal was passiert, ist das Geschrei selten nicht klein. Auch für die Eltern kann das schnell nervenaufreibend werden. Sei es eine Schnittverletzung beim Spielen am Strand oder im Restaurant etwas falsches gegessen und am nächsten Tag plagen Bauchschmerzen und Durchfall.

  • Am häufigsten verletzen sich die Kinder beim Spielen. Schürfen sich die Knie beim Fussball auf, hauen sich den Kopf irgendwo am Tisch an oder waren beim Klettern wieder zu mutig gewesen. Aber alles halb so wild, wenn Ihr mit der Reiseapotheke vorbereitet seid.
  • Ein ebenfalls nicht ganz vergesslicher Faktor ist die Sonne und die Mücken. Auch Zecken können über das ganze Jahr lang im milden Klima aktiv sein. Ein entsprechender Schutz ist daher auf jedenfall mitzunehmen. Falls dann doch eine Zecke sich festgebissen hat oder ein paar Minuten zu lange in der Sonne gespielt worden ist, dann sollte auch für die Nachsorge etwas dabei sein.
  • Nicht selten, kommt aber leider mal vor, sind Erkältungen, Durchfall oder Infekte. Sei es verursacht durch Hitze, ungewohntes/falsches Essen oder mangelnder Hygiene. Auch hier sollten das ein oder andere Basic mit in die Reiseapotheke eingepackt werden.

Reiseapotheke: Was kommt rein?

Hier habe ich Euch eine Liste von Medikamenten sowie Helferlein zusammengestellt, die wir, beziehungsweise meine Frau, immer mit in den Campingurlaub nehmen.

Erste Hilfe

  • Pflaster
  • Desinfektionsspray
  • Pinzette und Zeckenzange
  • Wundsalbe
  • Kompressen und Binden

Sonne/Mücken

  • Sonnencreme für Kinder: Wir mögen den alverde Sonnebalsam Kids LSF 30 von DM. Ist eine Sonnencreme mit mineralischen Lichtschutzfilter und ist sehr hautverträglich. Nachteil bleibt aber leider der weiße „Film“ auf der Haut.
  • Mückenspray: Hier nutzen wir ganz klassische Autan Family

Erkrankung

  • Fieberthermometer
  • Kochsalzlösung (Ampullen): Kann wunderbar zum reinigen der Augen benutzt werden oder falls sich mal ein Schnupfen breit machen möchte
  • Kinderhustensaft
  • Nurofensaft gegen Fieber und Schmerzen. Kann bereits bei Babys ab 6 Monaten (7Kg) benutzt werden
  • Etwas gegen die Reiseübelkeit
  • Durchfalltabletten
  • Kleine Wärmflasche

Vor Ort kaufen

Wenn ich an meine Kindheit zurückblicke kann ich mich nicht erinnern das meine Mutter jemals eine Reiseapotheke dabei hatte. Auch mein Stiefvater hatte damals das Querpaket seiner Exfrau Zuhause gelassen. Ok, bei zwei Erwachsene und fünf Kinder war auch nicht mehr so viel Platz im Auto. Und nicht nur erst seit Heute, nein auch vor 15 Jahren konnte man Medikamente in der Apotheke kaufen. Man muss nicht unbedingt alles in einer Reiseapotheke mitnehmen. Mittlerweile findet man in Europa ja an jeder Straßenecke eine Apotheke und in den Urlaubsregionen gibt es in der Regel auch keine Sprachprobleme bei der Verständigung.

Was habt Ihr noch so alles in der Reiseapotheke? Habt ihr auch eine dabei und gehört zur Campingausstattung oder für euch „überflüssig“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.